Bistro Holzscheiter

...weils hier gut schmeckt!

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Vergangene Veranstaltungen


2014


31. Januar 14 Mark 'n' Simon MusiComedy

18. Januar 14 Magic Dinner mit GUNTHARD PUPKE
2013


28. September 13 Himbeereis und flotter Käfer

22. July 13 Krimi Dinner: Mord am Hochzeitsaben

12. April 13 Erzählzeit

09. März 13 Mord am 75. Geburtstag

19. Januar 13 Mark 'n' Simon MusiComedy
2012


17. November 12 Mord am 75. Geburtstag

23. Oktober 12 LUDDI

29. September 12 Mord am Filmset
2011


29. März 11 Erzählzeit ohne Grenzen - Lesung

26. März 11 The Hot Shot Bluesband

12. Februar 11 Mord am Hochzeitsabend

29. Januar 11 Insane Inside
2010


13. November 10 Insane Inside

13. November 10 Peaches in Wonderland

30. Oktober 10 Mord am Filmset

23. Oktober 10 Daytona

17. April 10 X-Bluesive

13. März 10 Uwe Spinder

12. März 10 Erzählzeit ohne Grenzen - Lesung

27. Februar 10 Jan Fischer Bluesband

11. Februar 10 Guggenmusik, schmutzige Dunschtig

15. Januar 10 Mark 'n' Simon MusiComedy
2009


21. November 09 Steve Clayton

27. Juni 09 Martin Herrmann

08. Mai 09 Criminale

28. März 09 LUDDI

13. März 09 Masters Project

14. Februar 09 Jan Fischer Bluesband
2008


22. November 08 MO-JAM

11. Oktober 08 The Hot Shot Bluesband

11. Oktober 08 Insane Inside

20. September 08 Mark 'n' Simon MusiComedy

5. Juli 08 John Kirkbride & Ferdl Eichner

19. April 08 Peaches In Wonderland

29. März 08 Starfish`n Coffee

08. März 08 LUDDI & Gero Herr

16. Februar 08 Insane Inside

19. Januar 08 Mark 'n' Simon MusiComedy
2007


24. November 07 MO-JAM

17. November 07 Hans Peter Ratz

20. Oktober 07 Blues mit John Kirkbride


Magic Dinner mit GUNTHARD PUPKE : 18.01.2014 ab 19 00

Gunthard Pupke ist ein Zauberkünstler aus Leidenschaft, ein lässiger Perfektionist. Er ist kein Schauspieler, sondern einer, der sich selbst gibt. Das Tempo, die treffenden Gags, der Humor und Esprit - Das mögen die Zuschauer an ihm. Er zaubert mit der Hand und Herzen: Das Publikum wird zum Verbündeten, die Zauberei zum gemeinsamen Erlebnis. Gunthard Pupke präsentiert seine Show frech und Charmant, trocken und doch poetisch.

Lachen, staunen und geniessen Sie!

Preis 48,- Euro
inkl. Aperitif, Vorspeise, Hauptspeise und Dessert

Link auf die Seite von GUNTHARD PUPKE


Himbeereis und flotter Käfer

Erleben Sie eine humorvolle Reise durch die deutsche Wirtschaftswunderzeit. Wir spielen live und handgemacht die beswingte Musik der 50er und 60er Jahre aus Deutschland. Wir parodieren und zitieren Stars aus der damaligen Film- und Fernsehwelt. Wir zeigen bewegte sowie bewegende Erinnerungen auf der Multi - Media - Leinwand. Diese kurzweilige Wirtschaftswunder-Show interpretieren wir musikalisch mit Gitarren, Konzertina, Mandoline, Percussion und zweistimmigem Gesang.

Hier lebt er noch - der Swing, der Cha Cha Cha, der Tango, der Bossa Nova und der Rock`n Roll. Von der Motorbiene und dem Sugar Baby, vom Mäckie Boggie bishin zur Zuckerpuppe. Mit 17 hat man noch Träume oder Ich will keine Schokolade u.v.m. Lustige kleine Geschichten kitzeln am Zwerchfell des Publikums, bis ein Lachen nicht mehr zu halten ist.
top











Krimi Dinner: Mord am Hochzeitsabend

Sie befinden sich in einem Lokal als Gast auf einem Hochzeitsfest. Der Bräutigam ist ein schwerreicher Firmeninhaber, dessen Eltern bei einem mysteriösen Unfall ums Leben kamen. Seine deutlich jüngere Braut im weißen Kleid hat er erst vor kurzem in einem Nachtclub kennengelernt. Der verklemmte Pfarrer, der das Paar gerade getraut hat, ist ebenfalls zu Gast, der Bruder des Bräutigams ist ein Rocker, der betrunken zu spät zur Feier kommt.

Da passiert ein Mordanschlag, dem die falsche Person zum Opfer fällt. Und schon sind Sie mitten in einem dramatischen Kriminalfall. Nur gut, daß Sie zwischendurch ein edles Vier-Gänge Menü serviert bekommen. So haben Sie Zeit, das Erlebte zu verdauen und mit den anderen Gästen zu diskutieren, wer der Mörder gewesen sein könnte.

Und keine Angst: Außer mit allen Gästen "Hoch sollen sie leben" für das Brautpaar zu singen, müssen Sie hier nicht mitspielen!

Ein hautnahes Theatererlebnis der besonderen Art und ein Genuß für alle Sinne.

Weitere Informationen unter www.freistil-theater.de.
top






Erzählzeit ohne Grenzen - Lesung ab 20.00 Uhr

in Zusammenarbeit mit der Gemeinde

Über 20 Autoren und Autorinnen treten mit Lesungen oder anderen Veranstaltungen an über 40 Orten auf. Unter anderem am 12.4 in Lottstetten im Bistro.
Weitere Informationen unter www.erzaehlzeit.com.
top

Krimi Dinner : Mord am 75. Geburtstag

Sie befinden sich im Bistro Holzscheiter als Gast auf einer Geburtstagsfeier. FREISTIL Dinner-Krimi Mord am 75. Geburtstag. Der Jubilar ist ein Lebensmittel-Händler und strenger Patriarch, der mit seinen drei Kindern den 75. feiert. Sein ältester Sohn Matthias, der ebenfalls im Laden arbeitet, ist sein Lieblingskind. Seine Tochter Ursula ist zu seinem Leidwesen noch unverheiratet, obwohl sie schon auf die 40 zugeht. Stephan, sein jüngerer Sohn, versucht als Künstler zu leben und kämpft um die Anerkennung seines Vaters. Da passiert ein Mord, dem einer der Familienmitglieder zum Opfer fällt. Weil die anderen sich gegenseitig verdächtigen, muß die etwas abgedrehte Kommissarin Frau Vogel ermitteln, die dazu die "Schwingungen des Raumes" befragt. Im Laufe des Abends kommen immer mehr Familiengeheimnisse ans Licht und Sie werden Zeuge einiger Familiendramen.

Nur gut, daß Sie zwischendurch ein edles Vier-Gänge Menü serviert bekommen. So haben Sie Zeit, das Erlebte zu verdauen und mit den anderen Gästen zu diskutieren, wer der Täter gewesen sein könnte. Und keine Angst: Außer mit allen Gästen "Zum Geburtstag viel Glück!" für den Jubilar zu singen, müssen Sie hier nicht mitspielen!

FREISTIL Dinner-Krimi Mord am 75. GeburtstagEin hautnahes Theatererlebnis der besonderen Art und ein Genuß für alle Sinne.

Weitere Informationen unter www.freistil-theater.de.
top

Samstag 19.01.2013 | Mark 'n' Simon MusiComedy

dummy232 Einmal gesehen, niemals vergessen!!

Es gibt viele Comedians, aber echte Komödianten wie Mark´n`Simon sind eher rar. Einmalig mit welcher Geschwindigkeit ein Gag den anderen jagt, professionell die Mischung aus Musik und Slapstick, aus Improvisation und Wortwitz.

Ihre Sprache ist international - Dschinglisch: eine auch für des Englischen Unkundige leicht verständliche Kreuzung zwischen Deutsch und Englisch. "MusiComedy", so nennen die Wahlmünchner ihre Mischung aus Musik und Comedy. Ihr Humor bleibt immer im Positiven, grenzt nicht aus und bezieht alles und jeden ein. Gerade deshalb sollte man sie besser im Auge behalten.

So schafft die Dosis an sauber vorgetragener Musikparodie und Slapstick-Kabarett-Comedy genau die Mischung, die ein wahrhaftig unterhaltsames Programm ausmacht. Wohl deshalb zählen Entertainer wie Thomas Gottschalk und Alfred Biolek zu den bekennenden Fans von Mark´n`Simon.
top


29.03.2011 | Erzählzeit ohne Grenzen - Lesung ab 20.00 Uhr

in Zusammenarbeit mit der Gemeinde

Über 20 Autoren und Autorinnen treten mit Lesungen oder anderen Veranstaltungen an über 40 Orten auf. Unter anderem am 12.3 in Lottstetten im Bistro.
Weitere Informationen unter www.erzaehlzeit.com.
top

Samstag 26.03.2011 | The Hot Shot Bluesband

dummy Trio seit nunmehr über 15 Jahren "on the road". Die Profi-Band aus dem Raum München und Landshut hat sich in jährlich über 90 Konzerten, sowohl im In- und Ausland, mit ihrer eigenständigen und lebendigen Musik auf höchstem Niveau begeisterte Publikumsreaktionen erspielt.

Die Hot Shots spielen kreativen, druckvollen Blues im Electric Chicago-Stil und offerieren hervorragende, stilübergreifende Eigenkompositionen, mit denen sie schon bei manchem Recording-Wettbewerb einen Preis eingeheimst haben.

Ob mit Dobro-Gitarre und akustischem Bass oder "komplett verkabelt", das bayerische Trio überzeugt durch Spielfreude, kraftvolle Grooves und ausgezeichneter Gitarrenarbeit..Ihre Vielseitigkeit und Experimentierfreude zeigt sich sowohl durch Einflüsse aus Jazz, Soul, Rhythm'n'Blues und "funky music" als auch in der Verwendung von Congas als Begleitung zu Bluesstücken. Dadurch entstehen quirlige südamerikanische Rhythmen im Latin Stil, die sich mit Bluesriffs vermischen und so jedem dieser Stücke einen eigenen Charakter geben
top


Krimi Dinner, Mord am Filmset

Sie befinden sich in einem Lokal, in dem gerade ein Filmteam den Kriminalfilm "Fahr zur Hölle, mein Schatz!" dreht. Dabei bilden Sie zusammen mit den anderen Gästen die Statisten für zwei der Filmszenen. Der Regisseur Rüdiger Emmerich hat allerdings bisher nur erfolglose Filme gedreht und streitet sich ständig mit dem arroganten und selbstverliebten Hauptdarsteller Leander Laußmann. Die schüchterne Nebendarstellerin Katja Niemann ist offensichtlich eine Fehlbesetzung, die divenhafte Schauspielerin Nina Voss hasst Leander und der schwule und bissige Nebendarsteller Detlev Ruck würde lieber selber die Hauptrolle spielen. Da wird einer der Künstler am Filmset ermordet. Doch der unfähige Polizeiobermeister Dieter Drösel, der in diesem Mordfall ermittelt, liegt mit seinen Verdächtigungen ständig daneben. So bleibt bis zum Schluß offen, wer der Mörder war.

FREISTIL Dinner-Krimi Mord am FilmsetNur gut, daß Sie zwischendurch ein edles Vier-Gänge Menü serviert bekommen. So haben Sie Zeit, das Erlebte zu verdauen und mit den anderen Gästen zu diskutieren, wer der Täter gewesen sein könnte. Und als einer der Statisten dürfen Sie beim Filmdreh sogar ein bißchen mitwirken: In zwei der Szenen werden Sie mit den anderen Statisten gemeinsam vor Entsetzen schreien oder später begeistert mitschnippen, wenn die Hauptdarstellerin singt. Damit das auch klappt, macht der Regisseur vorher ein paar Stimm- und Lockerungsübungen mit Ihnen und den anderen Gästen.

Ein hautnahes Theatererlebnis der besonderen Art und ein Genuß für alle Sinne.

Weitere Informationen unter www.freistil-theater.de.
top



Samstag 29.01.2011 | Steve Clayton

Steve "BIG MAN" CLAYTON, geboren in Birmingham (GB), ist ein begnadeter Pianist und Sänger. Nachdem er zunächst ein Studium in klassischem Piano absolvierte, entschloß er sich sehr schnell, seiner musikalischen Liebe, dem traditionellen Blues, sein Leben zu widmen. Seit mehr als 30 Jahren ist er diesem Stil - und damit sich selbst - treu geblieben.

Eigenen Kompositionen demonstrieren seine Liebe zu dieser Musik: eine Mischung aus Blues, Boogie Woogie, Gospel und Rock'n'Roll wurden bisher auf 6 CDs veröffentlicht.

Präsentiert er sich selbst auf der Bühne mit leiser Ironie, leutseelig und locker, treibt ihn mitunter auch der Schabernack um, so wird dem Publikum bei den ersten Noten, die er anschlägt, sehr schnell klar, daß es sich bei STEVE "BIG MAN" CLAYTON um einen seriösen Künstler im wahrsten Sinne des Wortes handelt. Ein Künstler, der auf höchstem Niveau den Blues in seiner besten, in seiner ursprünglichen Form am Leben erhält.

Insane inside, Samstag 13.11.2010

Mit zwei Bässen brummt s mehr: Insane Inside sind fünf Jungs aus dem kleinen Örtchen Lottstetten (D) nahe der Schweizer Grenze, die seit nun mehr als vier Jahren gemeinsam auf der Bühne stehen, Spaß am Leben haben und dies in ihrer Musik und einer Stimmung s geladenen Bühnenshow wieder geben.
Die Band findet sich wieder in einer Mischung aus Crossover und Alternative/(Garage)-Rock mit tiefgründigen, aber auch einzigartigen, lustigen und fetzigen Songs.
Insane Inside haben sich etwas besonderes ausgedacht und mit einem kleinen Ensemble von Bläser des Musikverein 'Harmonie' eigene Lieder umgeschrieben. Lassen Sie sich von diesem außergewöhnlichem Projekt faszinieren.

Weitere Informationen unter www.insane-inside.de.
top

Peaches in Wonderland, Samstag 13.11.2010


Die Band besteht seit mehr als zehn Jahren und hat sich inzwischen zu einem festen Bestandteil der Musikszene am Hochrhein etablieren können. PEACHES IN WONDERLAND gehört zu den Bands der Region, die mit ihren Eigenkompositionen musikalische Kontinuität demonstriert und stilistisch eigene Wege geht
Die Eigenkompositionen - in der Hauptsache von Gerhard Behnke - sind beeinflusst von der amerikanischen Singer-Songwriter-Szene. Als seine wichtigsten Vorbilder nennt Bandleader Gerhard Behnke Tom Petty, Neil Young und Bob Dylan. Die Musik orientiert sich am Folk-Rock der späten 60-er und frühen 70-er Jahre.
"Songs with lyrics and melody" so lässt sich die Stilrichtung von PEACHES IN WONDERLAND charakterisieren und dies wird auch das Thema des Konzertabends im "BISTRO" in Lottstetten am Samstag, 13. November sein. Mit den Eigenkompositionen vereint die Band in besonderem Maße, zeitlosen Folk mit den Licks des Rock'n'Roll und entwickelt dabei einen ganz eigenen und persönlichen Stil. Die Gitarren-Sounds von Oliver Dröse sind zudem zu einem Markenzeichen von PEACHES IN WONDERLAND geworden: Sie ergänzen perfekt die Songtexte und verleihen den Melodien einen besonderen Wiedererkennungswert. Die Songs werden mit viel Raum, Transparenz und Tiefe interpretiert, ohne auch nur eine Note zu verschwenden. Der Sound ist ehrlich, direkt und versteckt sich keinen Moment hinter Effekten oder Soundwänden.
Mit den Jahren hat die Band viel Live-Erfahrung sammeln können. Regelmäßig gastierten die Musiker bei verschiedenen Open-Air-Events der Region u.a. beim Meet-The-Beat-Festival in Lottstetten und beim Tiengener Sommer. 2003 zählte die Peaches-In-Switzerland-Clubtour zu einem Highlight. Höhepunkt bildete 2008 der Auftritt beim dreitägigen ROCK-FOR-NATURE-FESTIVAL in Wolpertshausen/Schwäbisch Hall. Headliner waren damals übrigens Joe Cocker, Roger Hodgson und die Scorpions.
Die musikalische Arbeit der Band kann man auf zwei CDs verfolgen: "STREAM OF LIFE2 ist 2001 erschienen, "BACK ON MY TRACK" im vergangenen Jahr. In Lottstetten wird der neue Schlagzeuger Michael Fix aus Baden/CH dabei sein. Er ist nach seinem Ausscheiden 2004 inzwischen wieder festes Mitglied der Band.

Die aktuelle Besetzung:
Gerhard Behnke/Jestetten (Gesang, Gitarren),
Oliver Dröse/Waldshut (Gitarren),
Urs Rüger /Beringen, CH (Bass)
Michael Fix/Baden, CH (Schlagzeug)

Weitere Informationen unter www.peaches-in-wonderland.com.
top

DAYTONA, Samstag 23.10.2010

Gegründet 1986, erspielte sich die Band in der Folge mit zahllosen Konzerten über Jahre hinweg ein treues Publikum. Zwei Alben und vier Singles und zwei Video-Clips wurden bis 1996 veröffentlicht. Etliche live Konzerte, unzälhlige TV Auftritte u.a. mit GOTTHARD, DR. ALBAN, ROGER CHAPMANN u.v.m. letzte folgten 1997. Lust auf Neues trieb DAYTONA 1998 wieder ins Studio, um bei Robert Papst ein Set von brandneuen Songs aufzunehmen. Dieses Material wurde allerdings bis heute weder veröffentlicht, noch live gespielt.

2008 - Das Warten hat ein Ende! Nach einer längeren Kreativ-Pause startet die Band wieder durch. Auf der soeben erschienenen 3.CD "Trilogy" findet man praktisch alles, was DAYTONA bisher geschaffen haben - INKLUSIVE aller bisher unveröffentlichten Tracks.

Weitere Informationen unter www.facebook.com/pages/DAYTONA.
top

17.04.2010 | X-Bluesive



Blues mit Biss

In dieser Band treffen sich Musiker mit jahrzehntelanger Live-Erfahrung in verschiedenen Bands. Die Bühne ist zu ihrer Spielwiese geworden, auf der sie sich mit der Selbstverständlichkeit von Profis bewegen. Trotzdem sind sie Amateure im besten Sinne des Wortes geblieben, die ihre Musik mit großer Spielfreude, Leidenschaft und jeder Menge Spaß präsentieren.
Mit ihrer exzellenten Mischung aus Leidenschaft, ansteckendem Blues-Feeling und spielerischen Raffinessen sorgen sie seit Jahren für mitreißende Abende. Hier werden die legendären Songs von Canned Heat, Ten Years After, Gary Moore und, und, und ... mit knackigem Biss serviert!
Weitere Informationen unter www.x-bluesive.de.
top

13.03.2010 | Uwe Spinder ab 20.30 Uhr

"ARMES DEUTSCHLAND!":

Eine Bühne, ein Tisch und ein paar topaktuelle Schlagzeilen... Mehr braucht es nicht für einen politischen Kabarettabend mit Uwe Spinder!
Der schwäbische Querdenker überzeugte mit satirischer Spitzenkritik (...) Mit tagesaktuellen Schlagzeilen als Indiz gewappnet, schoss der Kabarettist wie ein Schütze scharfzüngelnd um sich. Bissig und zugleich amüsant bekam im zweistündigen Programm ein jeder sein Fett weg (...) Pointen über Pointen trafen beim Publikum mitten ins Schwarze
Weitere Informationen unter www.uwespinder.de.
top

12.03.2010 | Erzählzeit ohne Grenzen - Lesung ab 20.00 Uhr

in Zusammenarbeit mit der Gemeinde

Über 20 Autoren und Autorinnen treten mit Lesungen oder anderen Veranstaltungen an über 40 Orten auf. Unter anderem am 12.3 in Lottstetten im Bistro.
Weitere Informationen unter www.erzaehlzeit.com.
top

27.02.2010 | Jan Fischer Bluesband



Acoustic Blues & Boogie Power erster Güte bringt die Jan Fischer Bluesband am Samstag, den 27.02. im Bistro in Lottstetten auf die Bühne. Wegen seines kraftvollen und spannungsreichen Pianospiels wird der Hamburger Top-Pianist Jan Fischer inzwischen mit den Boogie-Legenden Axel Zwingenberger und Vince Weber in einem Atemzug genannt. Von den deutschen Radiosendern und der Fachpresse wurde er für die 1. German Blues Challenge im kommenden Herbst nominiert, deren Sieger zum internationalen Wettbewerb nach Memphis fliegen darf.

Als Pianist amerikanischer Bluesmusiker gehört er längst zur 1.Wahl und mit seiner Jan Fischer Bluesband (Gesang / Piano / Gitarre / Kontrabass) hat er sich in der Blues- und Jazz-Szene seit ihrer Gründung im Jahr 2004 ein bedeutendes Renomée erspielt. Seitdem sorgt die Band in ganz Deutschland und im Ausland für hochklassige Konzerte und mitreißende Abende. Auf dem Kemptener Jazzfrühling im vergangenen Jahr waren sie bereits bei ihrer Premiere ausverkauft! Große Festivals wie das Bluesfestival Basel oder "best of music" in Bietigheim engagieren Jan Fischer bereits zum wiederholten Mal. Kein Wunder: ausgefeilte Arrangements, viel Leidenschaft, ordentlich "drive" und der intensive Kontakt zum Publikum garantieren, dass der Funke überspringt! Die Liebhaber von Blues, Boogie, Swing und Rock'n'Roll dürfen sich auf einen begeisternden Abend einstellen:
Weitere Informationen unter www.janfischerbluesband.de.
top

11.02.2010 | Guggenmusik, schmutzige Dunschtig ab 20.30 Uhr

Ein Sound und eine Stimmung die einfach Spaß macht Die man auf keinen Fall verpassen darf !
Weitere Informationen unter www.laehue.de.
top

21. November 09 | Steve Clayton

Steve "BIG MAN" CLAYTON, geboren in Birmingham (GB), ist ein begnadeter Pianist und Sänger. Nachdem er zunächst ein Studium in klassischem Piano absolvierte, entschloß er sich sehr schnell, seiner musikalischen Liebe, dem traditionellen Blues, sein Leben zu widmen. Seit mehr als 30 Jahren ist er diesem Stil - und damit sich selbst - treu geblieben.

Eigenen Kompositionen demonstrieren seine Liebe zu dieser Musik: eine Mischung aus Blues, Boogie Woogie, Gospel und Rock'n'Roll wurden bisher auf 6 CDs veröffentlicht.

Präsentiert er sich selbst auf der Bühne mit leiser Ironie, leutseelig und locker, treibt ihn mitunter auch der Schabernack um, so wird dem Publikum bei den ersten Noten, die er anschlägt, sehr schnell klar, daß es sich bei STEVE "BIG MAN" CLAYTON um einen seriösen Künstler im wahrsten Sinne des Wortes handelt. Ein Künstler, der auf höchstem Niveau den Blues in seiner besten, in seiner ursprünglichen Form am Leben erhält.

27. Juni 09 | Martin Herrmann

dummyxx Keine Frau sucht Bauer!

Programminfo:

"Keine Frau sucht Bauer" ist ein satirisches Chansonkabarett. Es wird gesungen und gesprochen. Das Publikum lacht in der Regel häufig. Das Programm dreht sich auch um die Beziehung zwischen Mann und Frau in familienpolitischer Hinsicht und legt thematische Schwerpunkte auf den Zwiespalt zwischen Bedürfnis und Realität. Eine Wertung von Bedürfnissen ist beabsichtigt. Aktuelle Moderationen wechseln mit Liedern und Gedichten, zum Teil in Rapform. Der Denkfaden wird permanent fortentwickelt, karikaturistische Übertreibungen kommen vor.
Weitere Informationen unter www.frauenfluesterer.de.
top







08. Mai 09 | Criminale



OLIVER BUSLAU

Kurzbiografie:
Oliver Buslau, 1962 geboren, lebt in Bergisch Gladbach und ist seit 1994 freier Autor, Redakteur und Journalist. Im Emons Verlag erschienen bisher sechs Kriminalromane um den Wuppertaler Privatdetektiv und "bergischen Marlowe" Remigius Rott: "Die Tote vom Johannisberg", "Flammentod", "Rott sieht Rot", "Bergisch Samba", "Bei Interview Mord" und "Neandermord". Außerdem erschienen die Rheintal-Krimis "Schängels Schatten" und "Das Gift der Engel". Darüber hinaus arbeitet Oliver Buslau als Musikjournalist. Er ist Gründer, Chefredakteur und Mitherausgeber der Zeitschrift "TextArt - Magazin für Kreatives Schreiben".

Liest aus: Criminale-Anthologie "Grenzfall", Gmeiner Verlag, 2009

BARBARA KROHN

Kurzbiografie:
Geboren 1957, Hamburgerin, lebt in Regensburg. 4 Jahre DAAD-Lektorat in Neapel, Übersetzungen, DaF-Unterricht, Buchkritiken und Dies & Das. Schreibkurse für Jugendliche und Erwachsene. Nominierung Glauser-Preis für "Der Tote unter der Piazza" (1998) und "Weg vom Fenster" (1999). ZDF-Verfilmung des Krimis "Rosas Rückkehr" (2002) unter dem Titel "Der Tote am Strand" (2006). Nicht-Kriminelles: Erzählungen "Die Liebe der anderen" (2003) und Lyrikband "Orte der Liebe" (2004). Neu: Neapel-Krimiserie um Commissario Gentilini und die Hamburger Journalistin Sonja Zorn: "Die Toten von Santa Lucia" (2006), "Was im Dunkeln bleibt" (2007) und "Die achte Todsünde" (2008).
Liest aus: Die achte Todsünde, Goldmann Verlag, 2008
Sonja Zorn hat ihre Stelle in Hamburg gekündigt und ist zu Commissario Gennaro Gentilini nach Neapel gezogen, um mit ihm gemeinsam Weinachten zu feiern. Doch auch zu dieser besinnlichen Zeit macht das Verbrechen keine Pause. Commissario Gentilini ermittelt in zwei Mordfällen: ein Videothekenbesitzer und der Hausmeister einer Grundschule wurden erschossen. Beide hatten wegen Kindsmissbrauchs bereits monatelang im Gefängnis gesessen. Am Fest der Liebe stehen Sonja, Gentilini und die Kollegen aus dem Kommissariat für Sexualdelikte vor verzwickten Fragen nach Gerechtigkeit, Strafe, Selbstjustiz, - und Blutrache hat in Neapel Tradition ...

JACQUELINE GILLESPIE

Kurzbiografie:
Jacqueline Gillespie wurde in Wien als Tochter einer Wienerin und eines Schotten geboren, besuchte das Lyee Francais de Vienne, studierte Romanistik (Mag.Dr.phil.) und war etliche Jahre im Managementbereich tätig. Sie schrieb schon in ihren Jugendjahren Kurzgeschichten und gewann 1975 den Literaturpreis vom Bundesministerium für Unterricht und Kunst im Rahmen des Europäischen Literaturwettbewerbes. 2001 beschloss sie sich völlig der Schriftstellerei zu widmen. Nach ihrem Erstlingsroman "Nimm dir was du willst", der 2004 erschien, ist "Alles was Recht ist" ihr zweiter Kriminalroman.
Liest aus: Alles was Recht ist, edition innsalz, 2006

In einer Zeit, in der das Arbeitsmarktservice (AMS) aufgrund der hohen Arbeitslosigkeit in aller Munde ist, ist es zwar bedauerlich, dass eine Mitarbeiterin in Wien auf offener Straße ermordet wird, aber Morde passieren eben. Nur wenige Stunden später ereilt eine Ärztin der Pensionsversicherungsanstalt dasselbe Schicksal. Das Wiener Original Kommissar Müller und sein eleganter Chef Dr. Patrick Sandor finden die Morde - gerade zur Weihnachtszeit - ausgesprochen ungemütlich.
Das Wiener Lokalkolorit ist sehr gut eingefangen, Wiener und Wienerinnen aller Bevölkerungsschichten geben dem Kriminalroman ein ganz eigenes Gepräge.
Und manch einer wird sich ängstlich umschauen, wenn er durch die Gassen oder über die Plätze Wiens geht.
top


28. März 09 | LUDDI



Am Samstag, 28.03.2009 gastiert die alemannische Rockband LUDDI im Lotto-Bistro in Lottstetten.
Als Gewinner des "Gerhard-Jung-Preises", Preisträger des baden-württem- bergischen Musikpreises 2006 und des internationalen Alemannen-Rockpreises 2007 präsentiert sich LUDDI auch mit ihrem dritten Album "Terminal 3" gewohnt abwechslungsreich. Die klassische Rockbesetzung mit Gitarren, Bass und Schlagzeug erhält durch wirkungsvoll eingesetzte Bläsersätze und Perkussionseinlagen den bekannt eigenständigen LUDDI-Sound. In ihren Liedern erzählen die Schwarzwälder Geschichten über verrückte Begebenheiten in einer verrückten Welt. Dabei fügen sich die lebendigen alemannischen Texte mal witzig, mal nachdenklich in den melodiösen Rock der sechsköpfigen Formation. Diese "Mischung in verlockend breitem Dialekt"


13. März 09 | Masters Project



Aus Musikern verschiedener Bands wurde MASTERS PROJECT 2005 gegründet. Damals noch mit John Lingwood ( Mannfred Mann, u.v.a) an den Drums erspielten sie sich an ihren Konzerten ein treues Publikum. 2007 wurde Lingwood von dem legendären Uriah Heep Drummer Lee Kerslake, ( Ozzy Osbourne ) ersetzt. Von Anfang an mit dabei, der schwedische Sänger Stefan Berggren ( Razorback, Snakes in Paradise ) der über Jahre seine grandiose Stimme bei Classic Whitesnake zum Besten gegeben hat.

MASTERS PROJEKT sind:
Lee Kerslake - Drums Stefan Berggren - Vocals
Jagger Smith - Keyboards Mad Sanders - Bass / Voc.
Randy Smith - 2nd Drums Steve Kingston - Guitar / Voc.

Live überzeugt die Band nicht nur durch ihre Spielfreude und Professionalität. Ihr Programm, wie kann es anders sein, besteht überwiegend aus den Klassikern und Hits von Uriah Heep, Ozzy Osbourne und Whitesnake.
Weitere Informationen unter www.mastersproject.de.
top

14. Februar 09 | Jan Fischer Bluesband



Acoustic Blues & Boogie Power erster Güte bringt die Jan Fischer Bluesband am Samstag, den 14.02. im Bistro in Lottstetten auf die Bühne. Wegen seines kraftvollen und spannungsreichen Pianospiels wird der Hamburger Top-Pianist Jan Fischer inzwischen mit den Boogie-Legenden Axel Zwingenberger und Vince Weber in einem Atemzug genannt. Von den deutschen Radiosendern und der Fachpresse wurde er für die 1. German Blues Challenge im kommenden Herbst nominiert, deren Sieger zum internationalen Wettbewerb nach Memphis fliegen darf.

Als Pianist amerikanischer Bluesmusiker gehört er längst zur 1.Wahl und mit seiner Jan Fischer Bluesband (Gesang / Piano / Gitarre / Kontrabass) hat er sich in der Blues- und Jazz-Szene seit ihrer Gründung im Jahr 2004 ein bedeutendes Renomée erspielt. Seitdem sorgt die Band in ganz Deutschland und im Ausland für hochklassige Konzerte und mitreißende Abende. Auf dem Kemptener Jazzfrühling im vergangenen Jahr waren sie bereits bei ihrer Premiere ausverkauft! Große Festivals wie das Bluesfestival Basel oder "best of music" in Bietigheim engagieren Jan Fischer bereits zum wiederholten Mal. Kein Wunder: ausgefeilte Arrangements, viel Leidenschaft, ordentlich drive und der intensive Kontakt zum Publikum garantieren, dass der Funke überspringt! Die Liebhaber von Blues, Boogie, Swing und Rock´n´Roll dürfen sich auf einen begeisternden Abend einstellen:
Weitere Informationen unter www.janfischerbluesband.de.
top

22. November 08 | MO-JAM

Rhythmisch, groovig und knackig verbreitet moJam Tanz- und Partyatmosphäre. Kern der Band sind die Powerstimmen von den Sängern Susan Davis und Kelvin Steedman, die durch den unverkennbaren Fender Rhodes-Sound von Karin Su, unterstützt durch den eruptiven Boden von Bass (Manuel Müller), Drums (Rob Url) und Gitarre (Martin Mann) so richtig zum Tragen kommen.

Sobald das moJam-Sextett auf der Bühne steht, versprüht es echte erlebbare Gefühle bei den Zuhörern. Ihre Fans beschreiben die Atmosphäre expressiv, Energie geladen, gleichzeitig aber auch erdig. Angeheizt durch zahlreiche Vocal- oder Instrumentalduelle, Bodenakrobatiken des Gitarristen und explosiven Tanzeinlagen von Susan versinkt selbst Keyboarderin Karin Su schon mal während des Gigs in eine Trance-Balance.

Starke Emotionen, mentale Freiheit und Ausgelassenheit, sich-selbst-ausprobieren auf der Bühne und dabei die eigenen biografischen Hintergründe in die Band mit einbringen, so lernen die Zuhörer moJam bei ihren Auftritten kennen. Hier wird nichts gestellt, die sechs Musiker sind immer echt und authentisch. Gern betonen sie in diesem Zusammenhang auch, dass moJam ein wunderbar funktionierendes länderübergreifendes Multikulti-Team ist. Kelvin kommt ursprünglich aus Neuseeland, Karin Su aus Deutschland, Susan aus England (mit jamaikanischer Abstammung) und Gitarrist Martin, Bassist Manuel sowie Drummer Rob sind aus der Schweiz.

moJam selbst steht nicht nur für more jam, sondern auch für sechs Musiker, die alle eine professionelle musikalische Ausbildung an Konservatorien, Musical-, Tanz- und Jazzschulen absolviert haben.

Bilder vom Auftritt im letzten Jahr.

Und weitere Informationen unter www.mo-jam.de.

top

11. Oktober 08 | Insane Inside

dummy Insane Inside - fünf Freunde aus Lottstetten, die sich fanden um Musik zu machen. Gestartet wurde das Projekt im Jahr 2006, zunächst aus reinem Spaß an der Freude, mittlerweile stehen sie seit zwei Jahren gemeinsam auf der Bühne.

Das Programm setzt sich zum einen aus Covermusik, zum anderen aus Eigenkompositionen zusammen, Musikrichtung? Crossover? Punk? Funk? Von allem ein wenig? Man kann die Jungs nicht wirklich in eine Schublade stecken. Abwechslung steht auf der Tagesordnung, und das ist gut so! Hauptsache es rockt! Doch die Jungs zeigen, dass sie auch anders können:
Mit Liedern wie 'Für Dich' beweisen sie, dass auch in der Welt der lauten Musik ein wenig Liebe nicht fehlen darf.

Mit ihren zwei Bassisten sorgen sie für Aufsehen, mit Liedern wie 'Das Leben ist ein Telefon' und 'Heizlüfterrevolution' zeigen sie Sinn für Humor und Ironie - Insane Inside, der Name ist Programm, beschreiben ein abwechslungsreiches, jedoch unerwartet ernstes und interessantes Banddasein. Weitere Informationen unter www.insane-inside.de.
top


11. Oktober 08 | The Hot Shot Bluesband

dummy Trio seit nunmehr über 15 Jahren "on the road". Die Profi-Band aus dem Raum München und Landshut hat sich in jährlich über 90 Konzerten, sowohl im In- und Ausland, mit ihrer eigenständigen und lebendigen Musik auf höchstem Niveau begeisterte Publikumsreaktionen erspielt.

Die Hot Shots spielen kreativen, druckvollen Blues im Electric Chicago-Stil und offerieren hervorragende, stilübergreifende Eigenkompositionen, mit denen sie schon bei manchem Recording-Wettbewerb einen Preis eingeheimst haben.

Ob mit Dobro-Gitarre und akustischem Bass oder "komplett verkabelt", das bayerische Trio überzeugt durch Spielfreude, kraftvolle Grooves und ausgezeichneter Gitarrenarbeit..Ihre Vielseitigkeit und Experimentierfreude zeigt sich sowohl durch Einflüsse aus Jazz, Soul, Rhythm'n'Blues und "funky music" als auch in der Verwendung von Congas als Begleitung zu Bluesstücken. Dadurch entstehen quirlige südamerikanische Rhythmen im Latin Stil, die sich mit Bluesriffs vermischen und so jedem dieser Stücke einen eigenen Charakter geben
top


19.01.08 & 20.09.08 | Mark 'n' Simon MusiComedy

dummy232 Einmal gesehen, niemals vergessen!!

Es gibt viele Comedians, aber echte Komödianten wie Mark´n`Simon sind eher rar. Einmalig mit welcher Geschwindigkeit ein Gag den anderen jagt, professionell die Mischung aus Musik und Slapstick, aus Improvisation und Wortwitz.

Ihre Sprache ist international - Dschinglisch: eine auch für des Englischen Unkundige leicht verständliche Kreuzung zwischen Deutsch und Englisch. "MusiComedy", so nennen die Wahlmünchner ihre Mischung aus Musik und Comedy. Ihr Humor bleibt immer im Positiven, grenzt nicht aus und bezieht alles und jeden ein. Gerade deshalb sollte man sie besser im Auge behalten.

So schafft die Dosis an sauber vorgetragener Musikparodie und Slapstick-Kabarett-Comedy genau die Mischung, die ein wahrhaftig unterhaltsames Programm ausmacht. Wohl deshalb zählen Entertainer wie Thomas Gottschalk und Alfred Biolek zu den bekennenden Fans von Mark´n`Simon.
top


5. Juli 08 ab 20.00 Uhr | John Kirkbride & Ferdl Eichner

dummy2 Pressetexte:

Solo ist John Kirkbride ein Erlebnis - zusammenmit dem Mundharmonikaspieler Ferdl Eichner übertrifft sich das Urgestein des Blues selber. (Münchner Merkur)

Seine Gitarre spielt der Mann aus Schottland mit viel Feingefühl oder mit einem Bottleneck. Er entlockt seinem Instrument freche, sirrende Melodien und zupft gleichzeitig die Baßbegleitung dazu. Auch Eichner ist virtuos: Er pustet nicht nach verstaubten Mustern, sondern läßt seinem Spiel freien Lauf. (Süddeutsche Zeitung)

Der Schotte John Kirkbride bot zusammen mit dem Bluesharpspieler Ferdl Eichner Blues in feinsten Schattierungen. Das Publikum lauschte den wunderbar leichten Improvisationen des ungleichen Gespanns andächtig.(Tölzer Kurier)

Es ist ein angenehmer Nervenkitzel, wenn John Kirkbride seine Gitarre bearbeitet. Er schlägt sie und er streichelt sie; er spielt den Blues leidenschaftlich und genießerisch. Ferdl Eichner begleitet ihn mit vibrierendem Mundharmonikaspiel oder verschafft sich Gehör, wenn er seiner wilden Spielfreude freien Lauf lässt. (Lottstettener Zeitung)

John Kirkbride und Ferdl Eichner beweisen: Der Blues lebt! (Süddeutsche Zeitung)

Weitere Informationen unter www.ferdleichner.de.
top

19. April 08 | Peaches In Wonderland



(Fast) hautnah: Peaches In Wonderland sind am Samstag, 19. April zu Gast im Bistro in Lottstetten. Die Band aus der Hochrheinregion spielt zum ersten Mal im Bistro, das seit vielen Jahren für sein anspruchsvolles und international gefärbtes Musikprogramm bekannt ist. Inhaber Axel Holzscheiter ist mit seinen Musik­, Kabarett­ und Comedy­Veranstaltungen inzwischen zu einem festen Bestandteil der Kulturszene im östlichen Landkreis geworden.

Peaches in Wonderland bestehen seit 1999, im Spätjahr 2001 legte die Band ihre Debüt­CD Stream Of Life vor. Peaches In Wonderland gehören zu den wenigen Bands der Region, die mit ihren Eigenkompositionen seitdem musikalische Kontinuität demonstriert und stilistisch eigene Wege geht.

In ihren Eigenkompositionen versteht es die Band in besonderem Maße, zeitlosen Folk mit rebellischem Rock'n'Roll zu vereinen und dabei einen ganz eigenen und sehr persönlichen Stil zu entwickeln. Die Songs stammen weitgehend aus der Feder von Gerhard Behnke. Er fühlt sich seit Jahren dem Singer/Songwriter­Genre eng verbunden und hat mit seinen Kompositionen den idealen stilistischen Interpretation raum gefunden. Die e­Gitarren­Sounds von Oliver Dröse verleihen den Songs zudem einen besonderen Charme: Sie ergänzen perfekt die Songtexte und geben den Melodien den nötigen Druck. Die Songs werden von der Band mit viel Raum, Transparenz und Tiefe interpretiert, ohne auch nur eine Note zu verschwenden.

Der Auftritt im Bistro zählt zu einer ganzen Reihe von Auftritten in lockerer Reihenfolge, bei denen die Band besonders den Kontakt zum Publikum pflegen möchte. Neben altbekannten Stücken gibt es erste Kostproben neuer Songs, die auf dem nächsten Album erscheinen. Das Konzert beginnt um 20.30 Uhr.

Weitere Informationen unter www.peaches-in-wonderland.com.
top

29. März 08 | Starfish`n Coffee



starfishncoffee: Man brate eine saftige Scheibe frischen 80er-rock an einer feurigen Salsa-Santana, versetze sie fein mit einer lebendigen Mischung aus Hiphop-, Funk-, Soul-, Ragga- und Folkcroutons, würze mit scharfen Chilli-Peppers kräftig nach und garniere nach belieben mit geschwungenen Tanzbeinen.

Abgerundet wird vorzugsweise mit einem sämig-süffigen "Tiefganggitarrenklang" und einer prise hautnaher Bühnenpräsenz, locker mit aktuellen Herzensangelegenheiten und Improvisationstalent angemacht,, wird sich sofort eine spontanrevitalisierende Wirkung auf Körper, Geist und Seele von innen heraus entfalten und ein entspanntes Lächeln in euer Gesicht zaubern ...

Um den eigenständigen Geschmack von starfishncoffee voll zur Geltung zu bringen, wird am besten "live" und rhythmisch zuckend zu einem kühlen Bier serviert ...

... party on ;-)

Weitere Informationen unter www.starfishncoffee.ch.
top

17. November 07 | Hans Peter Ratz

Mr. Rythm`n`Blues, bekannt aus zahlreichen Livekonzerten und Fernsehauftritten bietet als Alleinunterhalter eine Blues-Rock-Oldies- u. Rockabillie SHOW. Neben Eigenkompositionen Songs von Alvin Lee, Gray Moore, ERic Clapton über Huey Lewis and the News, Elvis Presley, Dion and the Belmonds und vielen anderen.

top

20. Oktober 07 | Blues mit John Kirkbride

Lassen Sie sich diesen Auftritt nicht entgehen. Die ganze Welt des Blues wird ihnen geboten. John ist einer der großen europäischen Blues Künstler. dummyx John Kirkbride ist als einer der großen europäischen Blues-Künstler anerkannt sowie als Meister der National Steel Slide-Gitarre und verschiedener Blues- und Ragtime-Fingertechniken. Er hat mit den Besten gespielt und von ihnen gelernt: John Mayall, B. B. King, Alexis Korner und Lightning Hopkins, Canned Heat und Joan Armatrading.

Nachdem er von den größten Hallen bis zu den kleinsten Kellerclubs schon an allen möglichen Orten gespielt hat, gab er das von den meisten Musikern benutzten Pickup-System in den Instrumenten zugunsten des guten alten Mikrophons auf, das den natürlichen warmen Klang der Akustikgitarre wiedergibt - so wie es schon war, als John Kirkbride seine Karriere begann.

Seine Auftritte sollte sich niemand entgehen lasen. Die ganze Welt des Blues wird hier angeboten, angereichert mit Anekdoten, witzigen Nebenbemerkungen und einer engen Beziehung zum Publikum, wie man sie heute nur selten erlebt und die eine der Hauptaspekte das Folk und Blues war, als diese vor fast genau 100 Jahren entstanden.

John Kirkbride zelebriert den Blues wie er war und ist. Er ist ein überragender Entertainer, der dem Publikum biete, was es wünscht: sei es Blues, Jazz, Swing oder auch ein keltischer Folksong, nach dem jemand fragt.

The great tradition continues...

top

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 13. Februar 2014 um 18:05 Uhr  

Öffnungzeiten

Bistro Holzscheiter Lottstetten Hauptstrasse 38

Restaurant: Mo - Sa 9.00 bis 24.00 und So 16.00 bis 23.00

Lotto & SKL: Mo - Sa 9.00 bis 19.00

Pizzaexpress: Täglich 17.30 bis 21.30 unter 921333

Post: Mo, Di, Do, Fr von 9.00-12.15 und 14.30-18.00 / Mi, Sa von 9.00-12.15 / So geschlossen